Weibliche Gesundheit

In unserem Ratgeber für weibliche Gesundheit finden Sie Tipps und Informationen für das Wohlergehen der Frau.

Pillen

Die „Pille danach“ – Einnahme, Wirkung und Nebenwirkungen



Die Pille danach für die Frau ist rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. Sie kann eine Schwangerschaft nach einer Verhütungspanne verhindern. Das Medikament sollte möglichst schnell nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Probleme nach der Einnahme umfassen u.a. Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, Erbrechen und Durchfall.

Zum Artikel
Rückenschmerzen bei Frau

Rückenschmerzen – Häufigkeit, Ursachen und Maßnahmen



Rückenschmerzen sind eines der häufigsten Volksleiden in Deutschland. Frauen leiden dabei öfter an chronischen Rückenschmerzen als Männer. Intensive Bildschirmnutzer haben beinahe doppelt so häufig Schmerzen wie Wenignutzer. Ein Drittel aller Deutschen sind chronisch betroffen.

Zum Artikel
Zucker Diabetes

Regelmäßige Zuckertests nach Schwangerschaftsdiabetes empfohlen



Beinahe 10% aller Deutschen leiden an Diabetes. Frauen sind etwa doppelt so häufig betroffen wie Männer. Jede 6. Frau erkrankt während der Schwangerschaft an Schwangerschaftsdiabetes. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft empfiehlt diesen Frauen eine Ernährungsumstellung und regelmäßige Zuckerkontrollen nach der Geburt.

Zum Artikel
Autismus

Die Ursache von Autismus könnte hormonell bedingt sein



Mehr Männer als Frauen erkranken an Autismus. Cortisol und andere Steroidhormone sind bei an Autismus erkrankten Kindern deutlich erhöht.

Zum Artikel
Ingwer-Wirkung

So hilft Ingwer gegen die Übelkeit bei Chemotherapie



Jede 8. Frau erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. Oft muss eine Chemotherapie zur Behandlung eingesetzt werden. Viele Frauen setzen gegen die vielfältigen Nebenwirkungen der Behandlung auf die natürliche Wirkung von Ingwer.

Zum Artikel