DAK künstliche BefruchtungIn Partnerschaft mit DAK-Gesundheit

Wir bieten Kinderwunschberatung,
eine unabhängige Suche nach Kinderwunschzentren
und Ratgeberartikel

Kinderwunschberatung

Wir beraten Sie zu persönlichen Fragen bei unerfülltem Kinderwunsch sowie zu finanziellen und rechtlichen Themen.
Zur Beratung

Kinderwunschzentren

In unserem unabhängigen Verzeichnis für Kinderwunschzentren in Deutschland finden Sie die passende Klinik.
Zur Suche

 

Ratgeberartikel

Artikel und Hintergründe rund um Themen zum unerfüllten Kinderwunsch und zur künstlichen Befruchtung.
Zu den Themen

Kinderwunschzentrum finden:

* FERTILA vergibt das Zertifikat „Ausgezeichnetes Kinderwunschzentrum“, soweit bestimmte Qualitätsanforderungen erfüllt sind.

Neue Ratgeberartikel:

Spermienqualitaet verbessern

Spermienqualität verbessern: Grundlagen und Maßnahmen

Eine verminderte Anzahl oder fehlgebildete Spermien sind häufig Ursache für den unerfüllten Kinderwunsch. Inwiefern eine Störung der Fertilität beim Mann vorliegt, kann ein Urologe oder ein Reproduktionsmediziner feststellen. Finden Sie in unserem Artikel eine Übersicht zu den Ursachen und möglichen Maßnahmen.

Pille absetzen

Pille absetzen – das sollten Sie beachten

Die sogenannte Antibabypille ist hierzulande eines der am weitesten verbreiteten Verhütungsmittel. Wenn eine Frau die Pille absetzt, so kann sie anschließend wieder in dem Maße schwanger werden, wie sie es vor der hormonellen Verhütung konnte. Alter und Allgemeinbefinden können für die Umstellung des Hormonhaushalts nach dem Absetzen eine große Rolle spielen.

Was ist Kinderwunschberatung

Was ist eine Kinderwunschberatung?

Eine Kinderwunschberatung kann Paare mit unerfülltem Kinderwunsch mit medizinischem Verständnis und psychologischen Methoden unterstützen. Kinderwunschberater/innen helfen nicht nur bei psychosozialen Themen, sondern sie kennen sich häufig auch gut aus mit Diagnostik und Behandlungsmethoden, rechtlichen Rahmenbedingungen und Angeboten für finanzielle Förderung einer Fruchtbarkeitsbehandlung.

HPV Kinderwunsch

Humane Papillomavirus (HPV) und Kinderwunsch

Das humane Papillomavirus (HPV) ist weltweit bei mehr als einem Dreiviertel aller sexuell aktiven Menschen vorhanden. Das Virus gehört zu den am häufigsten durch Geschlechtsverkehr übertragenen Keimen. Darüber hinaus wird bei 70% der an Gebärmutterkrebs erkrankten Frauen ein HPV Virus als wahrscheinliche Ursache angesehen. Die HPV-Infektion steht einer Schwangerschaft grundsätzlich nicht im Wege.

Checkliste Erstgespraech

Erstgespräch im Kinderwunschzentrum – so bereiten Sie sich vor

Viele Kinderwunschzentren bieten interessierten Frauen und Paaren die Möglichkeit für ein unverbindliches Erstgepräch. Dieses Gespräch ist eine perfekte Gelegenheit um herauszufinden, ob die Klinik Ihren Wünschen und Ansprüchen gerecht wird. Die nachfolgende Checkliste kann Ihnen helfen, die Zeit im Termin optimal zu nutzen.

Weitere Themen:

FERTILA – Für das Leben!

Wir wissen, dass ungewollt kinderlose Frauen und Männer gesellschaftliche Unterstützung und Transparenz vermissen. Unser Ziel ist es, den Zugang zu Informationen und Behandlungen für diese Menschen so unkompliziert wie möglich zu machen.

Finden Sie mit unserer unabhängigen Suche Kinderwunschzentren in allen Regionen Deutschlands. Nutzen Sie dabei Kriterien die Ihnen wichtig sind, um die rund 150 Kliniken nach Ihren Anforderungen zu filtern.

Zusätzlich bieten wir Beratung und Ratgeberinformationen rund um unerfüllten Kinderwunsch, Fruchtbarkeit, Schwangerschaft und künstliche Befruchtung.

Je nach individueller Vorgeschichte können die Erfolgsaussichten einer Kinderwunsch-Behandlung sehr gut sein. Viele Frauen, die auf natürlichem Wege nicht schwanger werden, können mit Hilfe der Reproduktionsmedizin ein Kind zur Welt bringen. Die bekanntesten Methoden umfassen hormonelle Stimulation, Insemination, TESE/MESE, Samenspende und IVF/ICSI.

Die Reproduktionsmedizin gewinnt zunehmend an Bedeutung für die Familienplanung. Heute sitzt statistisch gesehen in jeder großen Schulklasse ein Kind, das sein Leben einer künstlichen Befruchtung verdankt.

FERTILA finanziert sich über Kooperationen und wir werden persönliche Daten unserer Nutzer niemals ohne Einverständnis weitergeben.

Hier können Sie mehr über uns erfahren.