• Allgemeine Geschaeftsbedingungen

    AGB

FERTILA UG (haftungsbeschränkt), Veilchenweg 9, 82234 Weßling, Deutschland, bietet als Betreiber der Internet-Plattform „FERTILA“ Beratungsleistungen rund um das Thema Kinderwunsch-Behandlungen an.

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: „AGB“) gelten für die im Internet unter „fertila.de“ angebotenen Leistungen.

1) Leistungen

Auf der Website von FERTILA werden im Sinne eines Marktplatzes interessierte Nutzer und Partner von FERTILA (i.d.R. Kinderwunschzentren) zusammengebracht. FERTILA legt bei der Auswahl seiner Partner qualitativ hohe Maßstäbe bzgl. Behandlungsmethoden und ärztlicher Beratung an.

FERTILA betreibt keine eigene Praxis bzw. Klinik und führt selbst auch keine Behandlungen durch. FERTILA gibt lediglich Nutzern mit Interesse an einer Kinderwunsch-Behandlung Orientierung und erleichtert den Zugang zu Partnern.

Ein Vertrag für eine ärztliche Behandlung kommt nur zwischen einem Nutzer und einem FERTILA-Partner zustande. Der Nutzer muss dafür das Behandlungsangebot eines Partners annehmen. Ein entsprechender Behandlungsvertrag wird alleine zwischen Nutzer und Partner vereinbart und bestimmt.

Die medizinische und tatsächliche Verantwortung über die Durchführbarkeit der Behandlung, die Aufklärung des Nutzers und die Informationen zu Behandlungsmethoden obliegt ausschließlich dem Partner. Es besteht weder für den Nutzer noch für den Partner eine Verpflichtung für den Abschluss eines Behandlungsvertrags.

FERTILA bietet eine Kurzanalyse an. Diese Analyse ersetzt weder eine Diagnose noch eine Behandlung durch einen Arzt und hat lediglich Orientierungscharakter. Für die Möglichkeit des Zugangs zu einem Partner hat der Nutzer bestimmte persönliche Daten anzugeben.

2) Nutzung

Die Nutzung der FERTILA-Leistungen sowie ggf. die Bekanntgabe von Partner-Kontaktdaten ist für Nutzer kostenlos. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf Beratung oder auf Verfügbarkeit der Internet-Angebote.

Die Nutzung der Leistungen von FERTILA zu gewerblichen Zwecken oder im Rahmen einer selbständigen beruflichen Tätigkeit ist untersagt. Sämtliche Urheber-, Nutzungs- oder Schutzrechte verbleiben bei FERTILA.

3) Haftung

FERTILA haftet für vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzungen unbeschränkt, für leichte Fahrlässigkeit nur bei Verletzung wesentlicher in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise. Ansprüche wegen Schäden an Gesundheit, Leib und Leben bleiben von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen unberührt. Im Fall der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht ist die Haftung von FERTILA auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.

Sofern das Angebot Links zu anderen Websites enthält, ist FERTILA nicht für den Inhalt der verlinkten Inhalte verantwortlich und übernimmt weder Haftung noch Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte von verlinkten Seiten.

Als Dienstanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf unseren Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Dienstanbieter nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte entfernen.

Soweit die Haftung von FERTILA ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

4) Datenschutz

Die Erhebung, Speicherung und Nutzung von Daten des Nutzers erfolgt von FERTILA im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Die Datenschutzerklärung von FERTILA ist Bestandteil dieser AGB und hier abrufbar.

5) Urheberrecht

Die durch FERTILA erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen unserer schriftlichen Zustimmung. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

6) Sonstiges und Rechteübertragung

FERTILA behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit zu ändern, sofern diese den Nutzer nicht unangemessen benachteiligen. Der Nutzer wird zwei Wochen vor Inkrafttreten der Änderungen per eMail über die Änderungen informiert. In dieser eMail erhält der Nutzer die neuen AGB zugesandt. Der Nutzer ist berechtigt, der Geltung der neuen AGB innerhalb von zwei Wochen nach Zugang dieser eMail zu widersprechen. Diese eMail wird ebenso einen Hinweis auf das Widerspruchsrecht, die Widerspruchsfrist und die Bedeutung eines unterlassenen Widerspruchs enthalten. Unterlässt der Nutzer einen Widerspruch, werden die geänderten AGB nach Ablauf der zweiwöchigen Frist Vertragsbestandteil. Auf diese Frist wird der Nutzer im Rahmen der Änderungsmitteilung ausdrücklich hingewiesen.

FERTILA ist berechtigt, einen durch diese AGB mit dem Nutzer begründeten Vertrag mit allen Rechten und Pflichten auf ein Unternehmen seiner Wahl zu übertragen. Die Übertragung wird einen Monat, nachdem sie dem Nutzer mitgeteilt worden ist, wirksam. Im Falle einer solchen Übertragung hat der Nutzer ein Sonderkündigungsrecht, das innerhalb eines Monats nach vorstehender Mitteilung gegenüber FERTILA geltend gemacht werden muss.

Änderungen oder Ergänzungen dieser AGB bedürfen der Schriftform; mündliche Nebenabreden wurden nicht getroffen.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit dieser AGB im Übrigen unberührt. Die unwirksame Bestimmung ist sodann durch eine Regelung zu ersetzen, die der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommt. Entsprechendes gilt, wenn diese AGB Lücken enthalten.