• Procreatec Team

    ProcreaTec Kinderwunschklinik

Partnerfinanziertes Premium-Profil

Die ProcreaTec Kinderwunschklinik in Madrid

Das ProcreaTec Kinderwunschzentrum in Madrid wurde im Jahr 2008 gegründet. Das Ärzteteam der Klinik verfügt über mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung im Bereich der Reproduktionsmedizin. Die Gründerärzte wollten eine Klinik aufbauen, die Behandlungen nach dem neuesten Stand der Forschung anbieten kann und gleichzeitig die Patienten in den Mittelpunkt stellt.

Im medizinischen Team praktizieren 7 Ärzte. In den hellen und modernen Räumlichkeiten stehen zwei Labore, ein Behandlungs-Saal sowie verschiedene Ruheräume zur Verfügung. Im Jahr 2015 wurden an der Klinik 1.100 Behandlungszyklen durchgeführt.

Die medizinische Direktorin ist Dr. Rut Gómez de Segura. Sie hält einen Abschluss für Gynäkologie von der Universität Alcalá in Spanien und hat umfangreiche und langjährige Erfahrung unterschiedlichen Kinderwunschzentren gesammelt.  Sie schreibt regelmäßig in der medizinischen Fachpresse.

Die Klinik möchte Patienten mit neuester Ausstattung, guten Erfolgsraten persönlicher Betreuung überzeugen. Neben Ärzten und Biologen unterstützt ein Team von Krankenschwestern, Koordinatoren und Hilfspersonal die Arbeit.

ProcreaTec hat u.a. eine Partnerschaft mit einer Agentur, die sich auf Wunsch rund um die Uhr um internationale Patienten kümmern kann. So werden Übersetzungsdienste und Unterstützung bei Anreise und Aufenthalt angeboten.

ProcreaTec wurde 2008/2009 und 2010/2011 mit dem Merck-Serono-Preis für Innovation, Qualität und Image in der assistierten Reproduktion ausgezeichnet. Seit 2014 ist ProcreaTech als eine weniger spanischer Kliniken zertifiziert nach ISO 9001.

Die spanische Gesellschaft für Fruchtbarkeit bescheinigte ProcreaTec mit der offiziellen SEF-Akkreditierung die Transparenz von Ergebnissen und Effizienz. 2016 wurde ProcreaTec zur Kinderwunschklinik des Jahres gewählt (IMTJ Medical Travel Award Winners). Im selben Jahr folgte die Auszeichnung zur Shenzhen Top Marke (Industrielle Federation Shenzhen, China).

Als Alternative zur ProcreaTec Klinik könnte das Kinderwunschzentrum Instituto Bernabeu in Alicante in Erwägung gezogen werden.

Adresse

ProcreaTec Kinderwunschklinik
Kinderwunschzentrum Madrid

Calle Manuel de Falla, 6-8
28036 Madrid
Spanien

Verkehrsanbindung
Ca. 15 Fahrminuten vom internationalen Flughafen Adolfo Suárez Madrid-Barajas entfernt

Google Maps

Kontakt

Tel: +(34) 914 585 804
Fax: +(34) 914 571 756
E-Mail: info@procreatec.com

Webseite: de.procreatec.com

Öffnungszeiten

Mo – Do 8 – 20 Uhr
Fr 8 -19 Uhr
Sa + So + Feiertags 9 – 17 Uhr (Notfalltelefon)

Darum ProcreaTec

Internationalität

ProcreaTec konzentriert sich auf die Behandlung von Patienten aus ganz Europa. Nur ca. 40% kommen aus Spanien, 20% aus Italien, 15% aus Frankreich, 10% aus Deutschland, 10% aus UK. ProcreaTec unterhält eine Partnerschaft mit einer Spezialagentur, die sich auf Wunsch um internationale Patienten rund um die Uhr kümmern kann.

Qualität

ProcreaTec wurde vielfach ausgezeichnet. Die Klinik ist u.a. zertifiziert nach dem europäischen Standard ISO 9001. Zudem gewannen die Ärzte zweimal den international renommierten ICIRA-Preis (Innovation, Quality and Image in Assisted Reproduction). ProcreaTec engagiert sich vielfältig in der Forschung für Fortschritte in der Diagnostik und der künstlichen Befruchtung.

Betreuung

Die Räumlichkeiten der Klinik sind ausgestattet mit modernsten medizinischen Geräten und architektonisch anspruchsvoll eingerichtet. Die Betreuung der Patienten ist dem Kinderwunschzentrum ein besonderes Anliegen und wird von einem großen Stab hilfsbereiter Klinik-Mitarbeiter unterstützt.

Behandlungsspektrum

Künstliche Insemination

Künstliche Befruchtung wird u.a. bei unbeweglichen Spermien eingesetzt, wenn die Anzahl der Spermien zu niedrig ist oder wenn die Ursache einer Sterilität unbekannt ist. Frauen über 38 Jahre erreichen nur noch eine eher niedrige Schwangerschaftsrate mit dieser Methode.

Bei der künstlichen Insemination wird Samen vom Partner oder einem Spender verwendet. Die Erfolgsraten liegen zwischen 10% und 15%, wenn der Samen vom Partner kommt und zwischen 15% und 20% pro Versuch, wenn Samen eines anderen Spenders verwendet wird.

In-vitro-Fertilisation

Bei der Befruchtung im Reagenzglas, auch In-vitro-Fertilisation (IVF) genannt, werden der Patientin Eizellen entnommen und mit der Samenzelle des Partners oder Spenders im Labor befruchtet. Die Technik wird bei Fehlschlagen der Samenübertragung bei Frauen im Alter von etwa 37–38 Jahren eingesetzt. Diagnosen sind u.a. beidseitige Eileiterverstopfung oder wenn die Ursache der Unfruchtbarkeit beim Mann liegt.

Vitrifizierung von Eizellen

Die Chancen schwanger zu werden und eine gesunde Schwangerschaft zu haben, verringern sich ab einem Alter von ca. 35 Jahren. Mit der Kryokonservierung kann eine Schwangerschaft u.U. in ein höheres Alter hinausgezögert werden.

Bei der Kryokonservierung werden Eier zur Bewahrung der Fruchtbarkeit eingefroren. Die Frau erhält so die Möglichkeit, zu einem späteren Zeitpunkt schwanger zu werden. Das Einfrieren von Eiern wird durchgeführt, indem die Eier in flüssigen Stickstoff bei einer Temperatur von minus 196 Grad Celsius eingetaucht werden. Die Eier behalten alle Eigenschaften, die vor dem Einfrieren vorhanden waren.

Auch für Frauen, die z.B. vor einer Krebstherapie ihre Eier einfrieren lassen, kann die Wahrscheinlichkeit, Kinder zu haben gesteigert werden. Chemotherapie und Radiographie sind aggressive Behandlungen, die die Keimdrüsen angreifen und zu Unfruchtbarkeit führen können. Das Einfrieren von Eiern kann außerdem hilfreich sein für Frauen mit schwerer Endometriose oder für Frauen, die mit Zytostatika behandelt werden.

Embryoscope

Das Embryoskop ist ein innovativer Inkubator, der eine optimale Zellkultur erlaubt sowie eine kontinuirliche Bewertung der Embryonen ab ihrer Befruchtung bis zum Embryotransfer. ProcreaTec gehört zu den ersten Kliniken in Spanien, die sich dieser innovativen Technologie angeschlossen haben.

Das Embryoskop erhöht die Anzahl der Embryonen, die bis zum Blastozystenstadium weiterkommen und ermöglicht die Auswahl des Embryos mit dem grösstem Implantationspotenzial. Somit erhöhen sich die Chancen auf eine Schwangerschaft. Das Embryoskop ist für jede assistierte Reproduktionsbehandlung geeignet.

MACS

Magnetic activated Cell Sorting (MACS) wird seit 25 Jahren in verschiedenen Bereichen der Reproduktionsmedizin angewendet. Mittels MACS werden die besten Spermatozoide mit dem größten Potential für eine künstliche Befruchtung ausgewählt.

Blastozystenkultur

Die Blastozyste ist ein Embryo in einem fortgeschrittenen Entwicklungsstadium (zwischen 5 bis 6 Tage nach der Befruchtung), der bereits mit der Differenzierung der Zellen begonnen hat: Es werden zwei verschiedene Arten von Zellen beobachtet. Die äußere Zellschicht, die später die Plazenta bildet, wird Trophoblast genannt. Die innere Zellschicht heißt innere Masse (Embryoblast), aus ihr entwickelt sich der Fötus. Die Blastozystenkultur ist hilfreich, um die Embryonen mit der besten Qualität und dem höchsten Potenzial auszuwählen. Dadurch kann die Möglichkeit einer Schwangerschaft deutlich erhöht werden.

3D-Ultraschall

Durch eine Untersuchung der Gebärmutterhöhle können sowohl morphologische als auch funktionale Veränderungen festgestellt werden, die möglicherweise die künstliche Befruchtung beinträchtigen. Der Ultraschall in drei Dimensionen kann vor Beginn der Fruchtbarkeitsbehandlung frühzeitig Probleme erkennen.

Andere Serviceleistungen

Zu weiteren Serviceleistungen der ProcreaTec zählen Hysteroskopie, TESE (Hodenbiopsie), Urologie, Psychologie sowie Akupunktur.

 

BITTE BEACHTEN: Einige Behandlungsmethoden der ProcreaTec-Klinik sind mittels Embryonenschutzgesetz in Deutschland gesetzlich verboten. Wir haben lediglich den Anspruch, unsere Besucher umfassend über alle Möglichkeiten zu beraten.

Die Ärzte und ihre Werdegänge

Jennifer Rayward

Dr. med. Jennifer Rayward
Ärztin und Gründungsmitglied von ProcreaTec

– Studium der Medizin und Chirurgie an der Universität Alcalá de Henares
– Master in Assistierter Reproduktion der Universität Complutense
– Forschung in Klinischer Immunologie an der Universität Alcalá de Henares
– Ausschließlich künstliche Befruchtung seit 2003 während der Tätigkeit an der Kinderwunschklinik GINEFIV in Madrid und Gründerin und Ärztin an der ProcreaTec seit 2008
– Zahlreiche Veröffentlichungen in wichtigen Zeitschriften und Teilnahme an Kongressen zum Thema Fruchtbarkeit wie ASRM und ESHRE als Referentin
– Merck-Serono-Preis 2008/2009-2010/2011 für Innovation, Qualität und Image in der assistierten Reproduktion.
– Sprachen: Englisch, Französisch und Spanisch

Alexandra Izquierdo

Dr. med. Alexandra Izquierdo
Ärztliche Leiterin International, Gynäkologin, Fachärztin für Reproduktionsmedizin

– Studium der Medizin und Chirurgie an der Universität Valencia, 2003
– Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe am Krankenhaus 12 de Octubre, Madrid 2009. Ein Teil der Ausbildung fand im Krankenhaus Hospital Clínic, Barcelona, statt (2008)
– Ultraschall Stufe III, Sesego (Spanische Gesellschaft für Geburtshilfe und Gynäkologie, Bereich Ultraschall) 2009
– Master in Assistierter Reproduktion der Universität Complutense, Madrid 2009
– 2009-2011 IVI Barcelona
– Zahlreiche Veröffentlichungen sowohl in nationalen als auch in internationalen Zeitschriften und Kongressen
– Hauptforschungslinien: Untersuchung von missglückten Implantationen und geringe ovarielle Reserve
Sprachen: Spanisch, Englisch

Lourdes López-Yañez

Dr. med Lourdes López-Yañez
Ärztin und Gründungsmitglied von ProcreaTec

– Studium der Medizin an der Universität La Habana, Spezialisierung in Klinischer Biochemie und Endokrinologie der Humanen Reproduktion am Krankenhaus Almeijeras von La Habana
– Gründung des ersten Labors für Assistierte Reproduktion in Cuba
Gründerin von ReproTec, Bogotá
– Aufenthalt an der Universitätsklinik Johns Hopkins in Baltimore (Maryland), internationale Referentin für humane Reproduktionsendokrinologie und Embryonenkulturen.
– Ausschließlich assistierte Reproduktion seit 2001. Im Jahr 2008 Gründung von ProcreaTec
– Veröffentlichungen in wissenschaftlichen Zeitschriften und Teilnahme an nationalen sowie internationalen Kongressen zur assistierten Reproduktion

María Calomarde

Dr. med. María Calomarde
Fachärtzin in Reproduktionsmedizin

– Studium der Medizin und ChirurgieLicenciada and der Universität Valencia
– Diplom of Advanced (DEA) an Reaearch- Gynäkologie und Geburtshilfeinstitut an der Universität Autónoma Madrid
– Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe durch Spanischen Studium zum Facharzt MIR an der Krankenhaus La Paz, Madrid
– Ultraschall Stufe III Nivel Sesego (Spanische Gesellschaft für Geburtshilfe und Gynäkologie, Bereich Ultraschall)
– Ausbildung in der laparoskopische Chirurgie an dem Minimal-Invasive Chirurgie Zentrum Jesús Usón
– Zahlreiche Veröffentlichungen in dem Gynäkologie und Geburtshilfe sowie in Reproduktionsmedizinbereich
– Gynäkologin bei ProcreaTec (seit März 2016). Vorher berufliche Weiterentwicklung an Frauenarzt- am Krankenhaus La Moraleja (2013) und Fachärztin in Reproduktionsmedizin seit 2014

Rut Gómez

Dr. med. Rut Gómez
Ärztliche Leiterin Klinik, Gynäkologin

– Studium der Medizin und Chirurgie an der Universität Alcalá de Henares, Madrid 2000. Hauptstudium im Krankenhaus Ramón y Cajal, Madrid
– Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe am Krankenhaus Costa del Sol, Marbella, Málaga (2002-2006)
– Doktorstudiengang in Geburtshilfe und Gynäkologie, Medizinische Fakultät der Universität Autónoma, Madrid (Studienjahr 2008-2009)
– Certificate in Essential Good Clinical Practice
– Ultraschall Stufe III, Sesego (Spanische Gesellschaft für Geburtshilfe und Gynäkologie, Bereich Ultraschall) 2006
Gynäkologin bei ProcreaTec (seit Juli 2011 bis heute). Vorher berufliche Weiterentwicklung bei der Praxis Velázquez und der Kinderwunschklinik GINEFIV
– Zahlreiche Veröffentlichungen sowohl in nationalen als auch in internationalen Zeitschriften und Kongressen

Marta Moschetta

Dr. med. Marta Moschetta
Gynäkologin. Fachärztin für Reproduktionsmedizin

– Studium an der Universität Mailand. Promotion Cum Laude in Gynäkologie und Geburtshilfe am Klinischen Institut L. Mangiagalli, Mailand
– 2010 Master in Assistierter Reproduktion der Universität Complutense, Madrid
– Von 2004 bis 2010 berufliche Weiterbildung im Bereich der Gynäkologie und Assistierten Reproduktion in Italien
– Seit 2010 arbeitet sie in Madrid und seit 2012 an der Kinderwunschklinik ProcreaTec
– Zahlreiche Veröffentlichungen sowohl in nationalen als auch in internationalen Zeitschriften und Kongressen. Zudem Mitarbeit an Veröffentlichungen der Amerikanischen Gesellschaft für Reproduktive Medizin (ASRM)
– Sprachen: Italienisch, Spanisch

Lucio Gónzalez

Dr. med. Lucio Gónzalez
Anästhesist

Behandlung Procreatec

Fokus auf Forschung

Für die Unterstützung von Fortschritten in der Diagnostik sowie in der künstlichen Befruchtung engagiert sich ProcreaTec in der Forschung. Ein Teil der Klinik-Mittel fließt in die Finanzierung entsprechender Projekte. ProcreaTec arbeitet aktiv mit der Universität Complutense Madrid in ihrem Master-Studiengang für Assistierte Reproduktion zusammen. Es werden gemeinsam unterschiedliche Forschungsprojekte im klinischen und Labor-Bereich durchgeführt.

Procreatech Wartebereich

Qualität als Maßstab

Die ProcreaTec-Kinderwunschklinik hat sich höchste Qualität als Maßstab gesetzt. Es wird neueste Technik verwendet. Gleichzeitig wird die Behandlung individuell auf jeden Patienten abgestimmt. Auch bei der Ausstattung des Behandlungszentrums wird ProcreaTec höchsten Ansprüchen gerecht: Die Klinik wurde vom Architekturbüro García & Ruíz entworfen.