Paare mit unerfülltem Kinderwunsch können sich im Internet auf äußerst vielfältige Weise informieren. So kann es sein, dass sie den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen. Wir möchten Transparenz schaffen und haben ausgewählte Online-Angebote zusammengestellt, die Sie bei der Suche nach nützlichen Infos unterstützen können.

Informationsangebote

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bietet ein Informationsportal zum Thema Kinderwunsch an. Es gibt Informationen zu Ursachen für ungewollte Kinderlosigkeit, medizinischen Möglichkeiten, finanzieller Unterstützung sowie Beratungsstationen. Ferner können Berichte von betroffenen Paaren zu ihrem Umgang mit Kinderwunschbehandlungen nachgelesen werden.

Der Verband pro familia betreibt ebenfalls eine Informationsseite mit Fokus Kinderwunsch. Neben hilfreichen weiterführenden Links und Übersichtsartikeln wird auch eine Online-Beratung angeboten.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bietet unter familienplanung.de u.a. auch eine Sektion zu Kinderwunsch-Themen. Ausführliche Artikel zu Fruchtbarkeit, Diagnostik, Behandlung und psychologischen Themen sind auf der Webseite verfügbar.

Die Initiative Wunschkinder vom Verein Wunschkind informiert zur Problematik ungewollter Kinderlosigkeit und möchte den Zugang zu medizinischer Behandlung für betroffene Paare verbessern. Angeboten werden gesellschaftlich und individuell relevante Neuigkeiten (auch von externen Quellen). Weiterhin sind interessante Daten und Fakten zur ungewollten Kinderlosigkeit zu finden.

Das Beratungsnetzwerk für Kinderwunsch Deutschland ist ein Zusammenschluss von qualifizierten Kinderwunsch-BeraterInnen. Insbesondere interessant ist die regionale Suchfunktion für psychosoziale/psychologische Beratung.

Wer ein Angebot speziell für lesbische Paare mit Kinderwunsch sucht, sollte sich Queer Baby anschauen. Das Portal bietet Informationen für lesbische und homosexuelle Paare, die sich ihren Babywunsch erfüllen möchten. Es werden eine Fülle von Tipps und auch interessante weiterführende Links angeboten.

Arztbewertungen

In den einschlägigen Arztsuche-Portalen, allen voran Jameda, lassen sich Informationen und Bewertungen zu Reproduktionsmedizinern und Kinderwunschzentren finden.

Eine Studie zur Bekanntheit und Nutzung von Internetportalen mit 1.500 Teilnehmern aus dem Jahr 2013 ergab, dass 63% aller Patienten ihren Arzt mittlerweile über das Internet suchen. Arztbewertungsportale werden von 58% genutzt, um sich zu informieren. Gedruckte Branchenverzeichnisse spielen kaum noch eine Rolle.

Insbesondere die in Portalen veröffentlichten Meinungen von anderen Patienten haben einen großen Einfluss auf die Arztwahl. Von den befragten Personen, die Arztbewertungsportale nutzen, haben sich aufgrund von Bewertungen 65% schon einmal für einen bestimmten Arzt entschieden und 52% gegen einen Arzt.

Auf der Arztsuche-Plattform Jameda wurden bislang mehr als 2 Mio. Bewertungen abgegeben. 275.000 eingetragene Ärzte sind Stand Januar 2018 dort gelistet. Mehr als 6 Mio. Patienten nutzen das Portal jeden Monat. Patienten wünschen sich laut einer Jameda Studie zudem, auch online Kontakt mit ihren Ärzten aufnehmen zu können. In der Realität wird dieser Wunsch nach digitalen Services jedoch kaum von Arztpraxen bedient.

Arztbewertungen schaffen Transparenz zur medizinischen Versorgung – das sagen 88 Prozent aller Patienten. Wer aber schreibt Arztbewertungen und aus welchen Motiven? Laut Jameda sind Hilfestellung bei der Arztwahl und Dankbarkeit die wichtigsten Gründe für das Schreiben von Bewertungen.

Info-Broschüren zum Download

Wer sich informieren möchte, kann auch auf Informationsbroschüren zurückgreifen, die im pdf-Format zum Download bereitstehen. Besonders hervorheben möchten wir hier die Kinderwunsch-Broschüre der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, sowie die pro familia Broschüre zum unerfüllten Kinderwunsch. Studienergebnisse sowie Zahlen und Fakten zu gesellschaftlichen Zusammenhängen finden sich in „Ungewollt kinderlos – Was kann die moderne Medizin gegen den Kindermangel in Deutschland tun?“ des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung.

Kinderwunsch-Ratgeber von Jameda

Jameda stellt kostenlos die Broschüre „Vom Kinderwunsch zum Wunschkind“ für Paare mit unerfülltem Kinderwunsch bereit, die hier runtergeladen werden kann. Im Ratgeber werden Tipps zur Stärkung der Fruchtbarkeit gegeben sowie ein Überblick zu diagnostischen Verfahren und medizinischen Behandlungen. Zudem finden sich Hinweise zu alternativen Behandlungsmöglicheiten und wie die Psyche auf die Belastungen einer Kinderwunschbehandlung vorbereitet werden kann.

Informationsangebote auf FERTILA

Natürlich möchten wir auch unseren Kinderwunsch Ratgeber und unseren Newsletter mit Themen rund um weibliche Gesundheit, Schwangerschaft und Fruchtbarkeit nicht unerwähnt lassen.

Wir haben auf unserer Seite zudem einen Fruchtbarkeitsrechner, mit dem Sie prüfen können, in welchem Zeitfenster Sie schwanger werden können.

 

Sie möchten mehr erfahren zu Kinderwunsch und Schwangerschaft?

Abonnieren Sie unseren Newsletter!