Fruchtbarkeit der Frau

Sie möchten ein Kind haben und machen sich Gedanken, ob Sie fruchtbar sind? In unserem Ratgeber finden Sie Informationen und Tipps für die Berechnung, Vorhersage und Erhaltung Ihrer Fruchtbarkeit.

Die fruchtbare Phase eines Menschen beginnt in der Pubertät und endet bei Frauen mit den Wechseljahren. Männer sind meist bis ins hohe Alter fruchtbar. Die Vorhersage der fruchtbaren Tage etwa mit Eisprungrechner oder Zyklus Apps ist entscheidend, wenn eine Frau auf natürlichem Wege schwanger werden möchte. Zudem gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, die Fruchtbarkeit zu unterstützen. Unfruchtbarkeit kann zum großen Problem werden, wenn Paare eine Familie gründen möchten, es aber nicht klappen mag.

FSH Hormon

FSH – das follikelstimulierende Hormon

Das follikelstimulierende Hormon (FSH) ist ein Sexualhormon. Es wird im Gehirn im Vorderlappen der Hirnanhangsdrüse gebildet. Das Hormon steuert den Menstruationszyklus und regt über Östrogene die Reifung der Eizelle im Eierstock der Frau an. Beim Mann fördert FSH die Spermienbildung. Neben dem follikelstimulierenden Hormon wird auch LH von der Hirnanhangsdrüse ausgeschüttet.

Chinesischer Empfängniskalender

Chinesischer Empfängniskalender – Hilfreich bei der Geschlechtsbestimmung?

Die Vorfreude auf die Geburt des Kindes ist zu Beginn einer Schwangerschaft häufig riesengroß. Manche Eltern möchten wissen, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird. Paare greifen hier gelegentlich auf den Chinesischen Empfängniskalender zurück. Wir klären, ob mit dem Kalender das Geschlecht des Kindes tatsächlich vorhersagt werden kann.

Hormon-Yoga

Hormonyoga – Das sollten Sie wissen

Hormonyoga unterstützt den weiblichen Zyklus und sorgt für mehr Vitalität und Energie. Die Wechseljahre können zudem entspannter erlebt werden. Die von der Psychologin Dinah Rodrigues entwickelte Yogatechnik fokussiert auf Atmung, Körperhaltung und Energielenkung. Das Ziel der Yogaübungen ist es, den Hormonhaushalt von Frauen ins Gleichgewicht zu bringen.

Fruchtbarkeit steigern

Fruchtbarkeit steigern: So erhöhen Sie als Frau Ihre Fruchtbarkeit!

Wenn es nicht auf Anhieb mit einer Schwangerschaft klappt kann es sinnvoll sein, sich mit der eigenen Fruchtbarkeit auseinanderzusetzen. Sie kann durch zahlreiche Faktoren positiv beeinflusst werden. Einige Maßnahmen können die Fruchtbarkeit steigern und gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit für eine erfolgreiche und gesunde Schwangerschaft erhöhen.

Basaltemperatur

Basaltemperatur – Funktionsweise und Auswertung der Temperaturmethode

Innerhalb des Menstruationszyklus einer Frau ändert sich die Körpertemperatur permanent. Grund dafür ist die hormonelle Veränderung im Monatszyklus, die im Zusammenhang mit dem Eisprung steht. Der weibliche Fruchtbarkeitsstatus kann mithilfe der Basaltemperatur bestimmt werden. Das Verfahren wird auch Temperaturmethode genannt.

Unregelmaessiger Zyklus

Unregelmäßiger Zyklus? Das sollten Sie wissen

Ein unregelmäßiger Zyklus kann die Ursache für einen unerfüllten Kinderwunsch sein und zur Unfruchtbarkeit führen. Viele Frauen kennen die Gründe für ihre unregelmäßige Periode nicht. Einige Auslöser sind harmlos. Leider kann ein unregelmäßiger Zyklus aber auch zur Gefahr für den weiblichen Körper werden. Das sollten Sie wissen!

Zervixschleim - fruchtbare Tage

Der Zervixschleim – fruchtbare Tage erkennen

Die Beobachtung des Zervixschleims ist bekannt als Methode zur natürlichen Familienplanung. Der Zervixschleim gehört zum Scheidenausfluss. Über die Konsistenz zeigt sich, ob eine Frau sich in den fruchtbaren Tagen des Zyklus befindet und ob der Eisprung kurz bevorsteht. So kann man durch gehäuften Geschlechtsverkehr leichter schwanger werden.

Ovulationstest

Der Ovulationstest – Funktionsweise, Anwendung und Ergebnisse

Ein Ovulationstest dient der Bestimmung der fruchtbaren Tage. Frauen können etwa fünf Tage vor dem Eisprung und am Tag des Eisprungs selbst schwanger werden. Der Ovulationstest bestimmt, ob die Konzentration des luteinisierenden Hormons (LH) gestiegen ist. Eine erhöhte LH-Konzentration wird ab 24 Stunden vor dem eigentlichen Eisprung im Blut nachgewiesen.

Unfruchtbarkeit: Ursachen

Unfruchtbarkeit der Frau: Ursachen und Anzeichen

Die Ursachen für Unfruchtbarkeit sind vielfältig. Ein Verständnis für die Gründe ungewollter Kinderlosigkeit ist die Grundlage für eine mögliche Behandlung. Auslöser können u.a. sein: Hormonelle Ursachen, PCO-Syndrom, Eileiterverschluss, Veränderungen in der Gebärmutter, Endometriose, Lebensalter oder Lifestyle-Faktoren.

Eisprungrechner

Berechnen Sie Ihre fruchtbaren Tage mit dem Eisprungrechner

Der Eisprung liegt etwa in der Mitte eines Menstruationszyklus. Wenn ein Zyklus z.B. 24 Tage dauert, findet der Eisprung mit hoher Wahrscheinlichkeit am 12. Tag statt. Die empfängnisbereite Zeit beginnt fünf Tage vor dem Eisprung und endet zwei Tage danach. Der Eisprungrechner hilft dabei, die fruchtbaren Tage im Zyklus zu berechnen.

Anzeichen für fruchtbare Tage der Frau

5 Anzeichen dafür, dass eine Frau gerade fruchtbar ist

Für eine natürliche Schwangerschaft kann Timing entscheidend sein. Frauen sollten ihren Zyklus und ihre fruchtbaren Tage genau beobachten. Anzeichen für eine aktuelle Fruchtbarkeit können eine erhöhte Körpertemperatur, veränderte Konsistenz des Zervixschleims, verbesserter Geruchssinn oder empfindliche Brüste sein.

Wechseljahre Schwangerschaft

Schwangerschaft in den Wechseljahren?

In den Wechseljahren können Frauen kaum noch auf natürliche Weise schwanger werden. Das hormonelle Gleichgewicht der Frau verändert sich und es kommt seltener zum Eisprung. Falls eine Frau in fortgeschrittenem Alter noch einen Kinderwunsch hat, sollte sie auf mögliche Anzeichen für die beginnenden Wechseljahre achten.

Freiheit durch Zyklus Tracker

So helfen Zyklus Tracker dabei, schwanger zu werden

Zyklus Tracker und Zyklus Apps sollen Paaren bei der Erfüllung ihres Kinderwunsches helfen. Mit Hilfe der Tracker können sich Frauen einen Überblick zu ihrem Zyklus verschaffen, also zum Zeitraum der fruchtbaren Tage sowie dem Zeitpunkt des Eisprungs. Bei einigen Modellen lassen sich zusätzlich persönliche Notizen einfügen.

Schwere Arbeit

Schichtarbeit und körperlich anspruchsvolle Arbeit können bei Frauen zu Unfruchtbarkeit führen

Forschungsergebnisse zeigen, dass schwere körperliche Arbeit und Schichtarbeit die Fruchtbarkeit bei Frauen negativ beeinflussen können. Die Eizell-Reserve verringert sich. In Kombination mit Übergewicht werden die Auswirkungen noch deutlicher.

Fruchtbarkeit nach Kaiserschnitt

Mögliche spätere Folgen auf die Fruchtbarkeit nach einem Kaiserschnitt

Die Rate der Kaiserschnitte ist in den letzten Jahrzehnten stark angestiegen. Welche langfristigen Folgen kann es dabei für die spätere Fruchtbarkeit geben? Gemäß medizinischer Studien sind nach einem Kaiserschnitt die Schwangerschaftsraten um 9% niedriger und die Geburtenraten um 11% niedriger.

Alter und Fruchtbarkeit

Alter und Fruchtbarkeit: Die Fruchtbarkeitskurve

Bereits mit 35 Jahren ist die Fruchtbarkeit der Frau eingeschränkt. Daran kann auch ein gesunder Lebensstil nichts ändern. Die Fruchtbarkeit nimmt mit zunehmendem Alter schneller ab als viele vermuten. Die männliche Fruchtbarkeit bleibt hingegen über einen längeren Zeitraum erhalten und nimmt mit steigendem Lebensalter weniger stark ab.

Mechanismus Fruchtbarkeit

Neuer Mechanismus für Fruchtbarkeit über Eiweiß gefunden

Wissenschaftler aus Mainz und Aachen haben einen neuartigen Mechanismus entdeckt, über den die Fruchtbarkeit gesteuert wird. Dieser Mechanismus könnte eine Erklärung sein bei Paaren, bei denen bislang die Ursache der Unfruchtbarkeit nicht diagnostiziert werden konnte.

Interesse an Kinderwunschberatung?

Wir beraten Sie unabhängig!

» Kostenlose Erstberatung