Porridge versorgt den Körper mit Ballaststoffen, Mineralstoffen, Vitaminen und Eiweiß und ist ein optimales Frühstück bei Kinderwunsch und für einen gesunden Start in den Tag. Da das Porridge warm ist, kann der Körper die enthaltenen Nährstoffe sehr gut verdauen. Außerdem wärmt Porridge den Bauch, was bei Frauen mit Kinderwunsch unterstützend wirkt.

Haferflocken enthalten nicht nur viel Folsäure, das für die Zellteilung, die Blutbildung und viele Wachstumsprozesse wichtig ist, sondern auch das Spurenelement Selen und den Mineralstoff Zink.

Selen ist ein essenzielles Spurenelement, das für den gesunden Stoffwechsel der Schilddrüse und damit für die Fruchtbarkeit wichtig ist. Außerdem ist Selen in den Eifollikeln vorhanden, aus denen später die Eizellen entstehen. Selen unterstützt den Körper bei der Bekämpfung schädlicher freier Radikale und ermöglicht dadurch die gesunde Entwicklung einer Eizelle. Auch bei Männern ist Selen für eine gesunde Spermienqualität von Bedeutung.

Zink ist für die Fruchtbarkeit von Frauen und Männern gleichermaßen bedeutsam. Außerdem haben Frauen, die lange die Pille genommen haben, oft Zinkmangel. Zink ist an diversen Stoffwechselprozessen im Körper beteiligt. Bei Männern wirkt sich Zink positiv auf die Menge und Beweglichkeit der Spermien aus. Bei Frauen unterstützt Zink die Entwicklung einer gesunden Eizelle.

Außerdem enthalten Haferflocken in der Regel kein Gluten (wer ganz sicher gehen möchte, kann im Biomarkt glutenfreie Haferflocken kaufen), so dass das Porridge auch für Frauen und Männer geeignet ist, die auf Gluten verzichten müssen oder möchten.

Grundrezept

Porridge für 2 Personen:

  • 100g Zartblatt Haferflocken
  • 300ml Vanillehafermilch (alternativ Mandelmilch/Sojamilch) – wer es noch cremiger möchte, kann auf 400ml erhöhen

Die Haferflocken mit der Milch bei mittlerer Temperatur 5 Minuten leicht kochen lassen.

Cremiges Schokoladen-Bananen Porridge

  • Haferflocken nach Grundrezept kochen.
  • 1 Esslöffel Mandelmus und 1 Teelöffel Kakao (oder alternativ 1 Stück Schokolade mit hohem Kakaoanteil (85%-90%)) unter das fertige, noch warme Porridge geben und rühren.
  • Die Schokolade löst sich durch die Wärme des Porridge auf.
  • Bei Bedarf noch mit 1 Teelöffel Kokosblütenzucker süßen.
  • 1 Banane in Scheiben schneiden und über das Porridge geben. Nach Geschmack noch Mandelsplitter über das Porridge streuen.

Bananen sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen (Verlinkung zu Smoothie Artikel). Mandeln enthalten viel Vitamin E, das antioxidativ wirkt und Zellschäden vorbeugt, was wichtig für die Gesundheit von Ei- und Samenzellen ist.

Vitamin E beeinflusst die Blutgerinnung im Körper und sorgt dafür, dass die Eierstöcke und die Gebärmutter optimal durchblutet werden. Insbesondere Frauen, deren Gebärmutterschleimhaut sich nicht so gut aufbaut, können von Lebensmitteln mit Vitamin E profitieren.

Orientalisches Kiwi-Orangen Porridge

  • Beim Grundrezept vorm Aufkochen bereits 1 Sternanis und 1 Teelöffel Zimt zu den Haferflocken geben.
  • Am Ende der Kochzeit 1 Esslöffel Cashewmus unter das Porridge geben.
  • Das Porridge noch einmal 2 Minuten köcheln lassen, damit das Cashewmus cremig wird.
  • Die Sternanis herausnehmen.
  • 1 Kiwi und 1 Orange in Scheiben schneiden und über das Porridge geben.

Kiwis und Orangen enthalten viel Vitamin C, was ein wichtiges Antioxidans ist. Darüber hinaus stärkt Vitamin C die Schilddrüse und die Nebenniere.

Die Nebenniere ist eine der Haupthormondrüsen im Körper und verantwortlich für die Produktion einer Reihe lebenswichtiger Hormone. Eine gesunde Nebenniere ist daher wichtig für die Erfüllung des Kinderwunsches.

Exotisches Granatapfel-Mango Porridge

  • Haferflocken nach Grundrezept kochen.
  • Aus dem Granatapfel die Kerne lösen. Hierfür am Besten den Granatapfel halbieren und in eine mit Wasser gefüllte Schüssel tauchen. Jetzt lassen sich die Kerne problemlos rauslösen.
  • Anschließend das Wasser mit den Kernen durch ein Sieb gießen.
  • Die Mango klein schneiden.
  • Die Granatapfelkerne und die Mango über das Porridge geben.
  • Je nach Geschmack am Ende noch Kokosraspel über das Porridge streuen.

Der Granatapfel wirkt aufgrund seiner Phytoöstrogene, also seiner sekundären Pflanzenstoffe, die dem körpereigenen Hormon Östrogen ähnlich sind, fruchtbarkeitssteigernd. Außerdem soll der Granatapfel die Libido steigern, was bei Paaren mit Kinderwunsch vorteilhaft sein kann. Produkte aus Kokosnüssen wie beispielsweise Kokosflocken sind sehr nahrhaft und Alleskönner, da sie reich an Ballaststoffen, Mineralstoffen und Vitaminen sind. Daher sind sie perfekt für alle Menschen, die im Alltag wenig Zeit haben, um auf eine ausgewogene Ernährung zu achten.

 

Sie möchten mehr erfahren zu Kinderwunsch und Ernährung?

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Meine E-Mail Adresse:



 

Drei leckere Porridge für Paare mit Kinderwunsch
5 (100%) 10 gesamt